Mein Glück ist Ihr strahlendes Lächeln.

Außergewöhnliche Hochzeiten zu planen, das ist meine Leidenschaft. Ich bedanke mich an dieser Stelle herzlich bei allen Brautpaaren, die mir die Veröffentlichung ihrer ganz persönlichen Bilder gestattet haben, um sie Ihnen als Hochzeitsinspiration zur Verfügung zu stellen.

Soweit die Hufe uns tragen.
Theresa & Christoph
31.8.2019

Hochzeitsplanung, Konzeption, Dekoration: Trauwerk
Fotografie: Jelena Moro

Hochzeitswochenende am Tegernsee: Ein lockeres, entspanntes Sommerfest in den Pastellfarben Blau und Rosé, das wünschten sich Theresa und Christoph für ihre Hochzeit.

„Ach, es war einfach alles so perfekt, ohne verkrampft perfekt zu sein.“ so die Braut. Die tiefe Verbundenheit der beiden sowie die gemeinsame Liebe zu Pferden habe ich im Konzept „Soweit die Hufe uns tragen“  mit viel Liebe zum Detail für alle Gäste erlebbar gemacht. Das Hochzeits-Signet der beiden waren zwei moderne, verschlungene Hufeisen. Die Einladungskarte zierten zwei Pferde, sie wurde im feinen Lasercut-Verfahren hergestellt. Die Tischläufer aus Moos und Blättern erinnerten an einen Waldboden, passend zu einem sonnigen Ausritt zu Pferde. Die  festlich gedeckten Tische wurden nach den Pferden des Brautpaares benannt. Als Gastgeschenk gab es eigens gezüchtete Love-Äpfel. Um ihre Herzform zu erzielen, wurden die Äpfel mehrere Monate im Voraus geordert und wuchsen in entsprechend geformten Schalen heran. An den Äpfeln wurden dann die Namenskärtchen wie Blätter befestigt. 

Theresa: „Auch für die Deko ein großes Lob! Ich war bei der freien Trauung so aufgeregt, dass ich diese wunderschöne Deko zunächst gar nicht richtig wahrnehmen konnte. Ich bin so froh, dass Jelena alles fotografiert hat.“ Es war ein rundum gelungenes und entspanntes Fest. Und das, obwohl im Vorfeld einige Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden mussten, da ein prominenter Gast aus der Politik zugegen war. Theresa: „Es war einfach eine super angenehme Stimmung. Alle waren total angetan von diesem Fest.“

Feedback vom Brautpaar

„Liebe Sonja, der Platz hier reicht gar nicht aus, um dir für all das zu danken, was du für uns getan hast!

Du hast es geschafft, unsere Hochzeit zu unserem ganz persönlichen Fest zu machen. Das gesamte Wochenende war perfekt, ohne dass es gezwungen wirkte. Dank dir mussten wir uns um nichts Sorgen machen und konnten jeden Augenblick ganz entspannt genießen. Du weißt ja, wir waren anfangs etwas skeptisch, was eine große Hochzeitsfeier angeht. Nun würden wir es aber jederzeit genau so wieder machen! Wir hoffen, du hast nicht allzu viele graue Haare bekommen. 🙂 Aber wir würden sagen, wir haben das ganze gemeinsam gerockt! (bzw. vor allem DU).Deine Theresa und Christoph“

Liebe hoch zwei
Urban Organic Wedding
21.04.2018

Hochzeitsplanung, Konzeption, Dekoration: Trauwerk
Fotografie: Radmila Kerl Photography

Heiraten hoch über der Stadt in einem modernen Loft. Und trotzdem gefühlt mitten in der Natur. Bei diesem Hochzeits-Style Shooting ließ ich einen Mix aus verschiedenen aktuellen Trends des Jahres 2018 einfließen. Für mich bestand diese Mischung vor allem aus klaren und organischen Formen sowie verschiedenen Gelbtönen, Gold und etwas Lila.

Ich gab dem Shooting den Titel „Liebe hoch zwei – Urban Organic Wedding“. Schließlich hat man ja das Gefühl zu fliegen, wenn man verliebt ist. Erst recht, wenn man dann auch noch hoch über der Stadt heiratet.

In der Dekoration wollte ich einen spannenden Kontrast von geradliniger Floristik über dem Tisch zu verspielter Floristik auf dem Tisch schaffen. Dazu legten wir auf der Tafel einen organisch drapierten Läufer. Darauf geradlinige, moderne goldene Kerzenständer mit weißen Stabkerzen. Die gelben Blumengestecke befanden sich in goldenen Schalen. Auf den Teller, mit feinen ockerfarbenen Mustern, legten wir eine locker geknotete Serviette mit ausgefranstem Rand. Darauf im Wechsel eine Nutanus-Blüte, dann wieder eine Craspedia. Über dem Tisch schwebte ein Holzstock. Von ihm hingen ganz geradlinig die Craspedia herunter. Die Tischbenennung, kombiniert mit transparentem Papier, ergab ein schönes Spiel mit dem Licht. Für das Hochzeits-Design wurde eine Mischung aus verschiedenen Papieren mit Brush Lettering und Kalligraphie verwendet. Die schlichte einstöckige Torte wurde mit gelben Lampionfrüchten und in Gold getauchten Kirschen verziert. Ist sie nicht wundervoll?

Für den perfekten Braut-Look wählte ich ein cooles, lässiges Zweiteiler-Brautkleid, das zugleich sehr fein und edel wirkt. Ein Traum, wie sich dieses Kleid im Wind bewegt. Dazu kombinierte ich ganz natürliches Braut Make-up. Die offenen Haare wurden teilweise geflochten und mit goldenem Draht umwickelt. Dazu kombinierten wir die sehr fein gearbeiteten floralen Ohrringe, die Kette und den schon fast grafisch gearbeiteten Ehering. Und zu guter Letzt der Bräutigam: Passend zu den Gold- und Gelbtönen in unserem Shooting ließ ich von einer kleinen Manufaktur eigens Fliege und Hosenträger aus Seide für das Shooting anfertigen.

Wünschen Sie sich auch eine eher coole, lässige Hochzeit? Oder lieber verspielt romantisch? Lassen Sie uns gerne über Ihre Hochzeitspläne sprechen.

Danke an mein Team:

Floristik: Das blühende Atelier, Papeterie: Purpur-manufaktur, Kalligrafie: Petra Wöhrmann, Torte und weitere Kleinigkeiten: Tortenmacherrei, Styling: Face Line, Brautkleid: Flamenco, Model: „17 08 Inspired“, Hosenträger + Fliege: Trico, Ringe und Ohrringe: Skusa Schmuck, Kettenanhänger: Kunstimschmuck, Geschirr und Große Kerzenständer: Kare, Models: Marina und Didi

Weitere Referenzen